Schluckstörungen? Wir haben die Lösung! ☎ kostenlose Beratung

Schluckstörung

Schluckstörungen (Dysphagien) können nicht nur im Alter auftreten. Zu den Ursachen gehören Schlaganfälle, Parkinson, Multiple Sklerose, Tumorerkrankungen und ALS. Die über 80jährigen leiden oft an Presbyphagie - der altersbedingten Schluckstörung, die durch Demenz oder durch muskuläre Schwäche bei jedem Menschen entsteht.

Die größte Gefahr bei Schluckstörungen liegt in der Aspirationspneumonie: Wenn sich der Kehlkopfdeckel nicht Katalog Hilfsmittel bei Schluckstörungen und anderen Handicapsschließt, können Speisen in die Luftröhre gelangen und eine Lungenentzündung auslösen. Mit den richtigen (logopädischen) Hilfsmitteln kann diese Fehlleitung bei der Nahrungsaufnahme vermieden werden.

Oft ist es am effektivsten, die Nahrung in eine andere Konsistenz zu überführen. Vier spezielle Kostformen helfen Menschen mit Schluckstörungen dabei, sich nicht zu verschlucken und senken die Gefahr einer Aspirationspneumonie.


Tipp: Unseren aktuellen Katalog "Hilfsmittel bei Schluckstörungen und anderen Handicaps" können Sie gerne bei uns anfordern - oder klicken Sie das Cover an, um online zu blättern.


Viel Spaß beim Stöbern!

Hilfsmittelauswahl Schluckstörung

Mögliche Beeinträchtigungen

  • Aspirationsgefahr
  •  Gefahr des Verschluckens bei überstreckter Kopfhaltung
  •  Kein selbständiges Essen möglich
  •  Probleme bei der oralen Aufnahme von Speisen und Getränken
  •  Angst vor dem Schlucken
  •  Mangelnde Muskelkraft
  •  Probleme mit Zähnen und/oder Gebiss
  •  Geschmacksverlust

Anmerkungen zur Essensituation

Schluckstörungen können bei vielen Erkrankungen im Alter und bei Behinderung auftreten. Es ist in jedem Fall zu vermeiden, dass beim Trinken der Kopf überstreckt wird. Durch diese Haltung kann Flüssigkeit in die Luftröhre geraten, was zur Lungenentzündung führen kann. Entsprechende Kostformen für Speisen ermöglichen Betroffenen, angstfrei und mit Genuss zu essen und zu trinken. Luftige Air Schäume ermöglichen Menschen, die gar nicht mehr schlucken können, Geschmack auf der Zunge wahrzunehmen, ohne dabei eine Aspiration zu risikieren. Schäume bieten ein hohes Maß an Lebensqualität, da das Bedürfnis nach einem vertrauten Geschmack gestillt wird.

Trinkgefäße

Der sippa Becher oder bei leichten Schluckstörungen  Nasenausschnittbecher Art verhindern das Überstrecken des Kopfes. NIEMALS sollten Betroffenen SCHNABELBECHER angeboten werden, da diese das Risiko des Verschluckens erhöhen!

Kalte Getränke: 
Die ideale Lösung ist der sippa-Becher, der ” immer volle Becher”. Durch eine Membrane wird das Getränk am oberen Rand des Bechers gehalten, wodurch der Kopf nicht überstreckt werden muss. Der FOTT-Becher, bietet eine Auflage auf der Unterlippe, die das reflexartige Schlucken unterstützt. Nasenausschnittbecher verhindern in einem gewissen Maße das Überstrecken des Kopfes.

Warme Getränke: 
Nasenausschnittbecher aus Porzellan ermöglichen das Erspüren der Temperatur des Getränks und verhindern das Überstrecken des Kopfes. Auch unser sippa Becher ist für heiße Getränke geeignet, wird aber nur in Kunststoff angeboten, um die Bruchgefahr zu reduzieren.

Teller

Für Schluckstörungspatienten eignet sich besonders passierte Kost, da diese einfach aufgenommen werden kann. Für passierte Kost bieten sich alle Formen von Tellern und Schalen an, die über eine integrierte Schiebekante verfügen. Preiswerter sind Tellerranderhöhungen, die jedoch nicht so ästhetisch sind. Tipp: Kreative Rezeptideen für Betroffene finden Sie bei unseren Büchern .

Besteck

In den häufigsten Fällen nutzen Betroffene zum Essen nur noch Löffel. Diese sollten auf keinen Fall zu groß sein, da nur kleine Portionen verarbeitet werden können. Müslilöffel oder Speziallöffel von Dr. Böhm aus weichem Kunststoff sind ideal und können auch zum Anreichen gut eingesetzt werden.

Sonstige Hilfsmittel

Thermogeschirr kann hilfreich sein, da die Nahrungsaufnahme länger dauern kann. Auf dem Markt sind verschiedenste Andickungsmittel für Getränke erhältlich, durch die eine geeignete Konsistenz zum Schlucken erreicht werden kann. Mit einer Air Pumpe und einem Texturgeber, der Geschmack von Konsistenz trennt, können luftige Schäume erzeugt werden, die nicht geschluckt werden müssen. Gleichzeitig wird die Zunge feucht benetzt. Zum Anreichen sollten spezielle Löffel wie die von Dr. Böhm eingesetzt werden. Normale Suppenlöffel sind zu groß und können durch Kanten als unangenehm empfunden werden.